Sektion: Quoten

Quotencheck
QUOTENSAMSTAG
Raab ist mit seiner Show Zielgruppenkönig
21.12.08 - »Schlag den Raab« holte sich für Pro7 den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe. 2,44 Mio. bzw. 22,8 % waren hier live dabei. Insgesamt konnte diese Sendung auch ordentliche 3,37 Mio. bzw. 13,2 % aufweisen. Die zweite Abendshow musste sich da deutlich geschlagen geben: »Die größten Weltrekorde - Guinness World Records« erreichte für RTL sowohl nur 1,51 Mio. bzw. 13,8 % bei den Werberelevanten und 2,73 Mio. bzw. 10,4 % bei allen Zuschauern. Bei den Jüngeren hoch im Kurs war Spielfilm »Charlie und die Schokoladenfabrik« bei Sat.1, der 2,08 Mio. bzw. 17,2 erreichte. Und auch mit 3,29 Mio. bzw. 10,6 % kann der Sender ganz zufrieden sein.
Der Tagessieger war am späteren Abend zu finden: Der Boxkamp Valuev gegen Holyfield wurde um kurz vor 11 in der ARD von 7,24 Mio. bzw. 30,7 % verfolgt. In der Zielgruppe lief es mit 2,08 Mio. bzw. 19,9 % ebenfalls gut. Dagegen hatte die Primetimeshow »Servus, Hansi Hinterseer« einen kaum erwähnswerten Marktanteil von 2,7 % bei den 14- bis 49-Jährigen. Das ZDF schicke »Stubbe« zur bestneSendezeit ins Quotenrennen und erreichte damit flotte 6,65 Mio. bzw. 21,1 % beim Gesamtpublikum und immerhin 1,50 Mio. bzw. 12,5 % bei den Werberelevanten.


QUOTENFREITAG
Weihnachtsprogramm der Konkurrenz entthront das RTL-Abendprogramm
20.12.08 - Der zweite Teil von »Zwei Weihnachtsmänner« konnte, wenn man mal vom unvermeidlich guten Abschneiden der Soap »GZSZ« im Vorabendprogramm absieht, in der werberelevanten Zielgruppe den Tagessieg abstauben. 1,93 Mio. bzw. 16,6 % wurden gemessen. Auch beim Gesamtpublikum braucht sich Sat.1 nicht zu verstecken: 3,15 Mio. bzw. 10,3 %. Auch einen sehr schönen Erfolg bei jung und alt konnte die ARD einfahren: »Der kleine Lord« schaffte 5,66 Mio. bzw. 18,2 % Gesamtzuschauer und 1,84 Mio. bzw. 15,7 % Werberelevante.
Tagessieger wurde dennoch »Wer wird Millionär?« mit 5,85 Mio. 18,9 % - jedoch mit 1,84 Mio. bzw. 16,1 % nur Vierter in der Zielgruppe. »GZSZ« wurde wie erwähnt Tagessieger bei den 14- bis 49-Jährigen. »Der große Comedy Adventskalender« musste sich mit 2,98 Mio. bzw. 12,4 % und 1,74 Mio. bzw. 17,7 % ein Stück dahinter einreihen. Dies sind natürlich gute Zahlen. Aber diesmal konnte RTL nicht so dominant alles beherrschen. Erfreulich schwach ging die Doku-Soap »Mein Restaurant« bei Vox zuende: 0,77 Mio. bzw. 7,1 % Jüngere und 1,24 Mio. 4,1 % konnte man feststellen.


QUOTENDONNERSTAG
Popstars lassen sich von Weihnachtsmännern schlagen
19.12.08 - Mit 2,64 Mio. konnte Pro7 mit seinem Finale der Castingshow »Popstars« ein sehr gutes Ergebnis einfahren. In der werberelevanten Zielgruppe wurden 2,15 Mio. bzw. 17,9 % gemessen. Da hatte man sich sicher etwas mehr erwartet. Der große Tagessieger in der Zielgruppe war die Sat.1-Komödie »«Zwei Weihnachtsmänner«: 2,3 Mio. bzw. 17,7 % (die etwas schlechtere Quote gegenüber Pro7 liegt an der längeren Sendedauer der Castingshow) sind ein schöner Erfolg. 3,79 Mio. bzw. 12,1 % wurden beim Gesamtpublikum festgestellt.
RTL litt stark unter dem Erfolg der beiden anderen Privatsender. Die US-Serie »CSI« kam nicht über 14,8 % bei den Werberelevanten und 3.17 Mio. bzw. 10,2 % Gesamtzuschauer hinaus. »Alarm für Cobra 11« kam als Wiederholung nur auf schwächere 15,9 % bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamten schauten 3,55 Mio. zu.
Tagessieger beim Gesamtpublikum wurde das ZDF mit »Marie und die tödliche Gier« wofür sich 4,67 Mio. bzw. 14,6 % entschieden. Werberelevante waren es nur 5,8 %. Die »José Carreras Gala« lag für die ARD unerwartet schwach in der Gunst. Lediglich 3,48 Mio. bzw. 11,5 % sowie katastrophale 3 % in der Zielgruppe lautet hierfür das Ergebnis.


QUOTENMITTWOCH
Die »Patin«-Dreiteiler endet doch mit guten Werten
18.12.08 - Bei RTL wird man etwas aufgeatmet haben. Der dritte und letzte Teil von »Die Patin – Kein Weg zurück« kam mit versöhnlichen 2,3 Mio. bzw. 18,7 % in der werberelevanten Zielgruppe immerhin zur Marktführerschaft während der Primetime. Tagessieger bei den Jüngeren wurde wieder einmal die Soap »GZSZ«. Beim Gesamtpublikum gelang dies der Die »Patin« 5,27 Mio. 17,6 %.
»Der Bulle von Tölz« bei Sat.1 hatte das Nachsehen: 1,16 Mio. bzw. 9,4 % schauten nur in der Zielgruppe heraus. 3,6 Mio. bzw. 12,0 % beim Gesamtpublikum hätte ebenfalls besser laufen können. Schlechte Werte musste sich auch Pro7 gefallen lassen: Für »Unterwegs nach Cold Mountain« entschieden sich nur 9,3 % der Zielgrüppler und 1,6 Mio. Gesamtzuschauer. Unzufriedeheit auch bei der ARD: »Die Heilerin 2« wurde 3,2 Mio. bzw. 10,4 % Zuschauern abgespeist.


QUOTENDIENSTAG
Qualität im Aufwind - Trash verliert Boden
17.12.08 - Erfreulich, wie der Panelshow-Quatsch »Die 100 nervigsten Bands« auf Pro7 floppte. Mit 1,4 Mio. bzw. 10,7 % blieb an in der werberelevanten Zielgruppe gerade mal noch so im zweistelligen Bereich, während es beim Gesamtpublikum mit 1,73 Mio. bzw. 5,5 % ganz in den Keller ging. Seölbst die danach folgende »TV Total Pokerstars.de-Nacht« kam danach mit 0,96 Mio. bzw. 14,1 % und 1,08 Mio. bzw. 7,4 % auf bessere Quoten. Wenn man sich dann noch den Wert der »Big Brother«-Zusammenfassungssendung bei RTL2 anschaut, der bei 0,51 Mio. bzw. 5,4 % bei den Werberelevanten lag, kann man sich fast schon gemütlich zurücklehnen. Hier geht es auch immer weiter abwärts.
Um das schöne Bild abzurunden, soll noch ein Blick auf die Marktanteile der ZDF-Kabarettsendung »Neues aus der Anstalt geworfen werden: 3,31 Mio. bzw. 16,0 % beim Gesamtpublikum und 0,72 Mio. bzw. 7,7 % bei den 14- bis 49-Jährigen sind nicht nur unerwartbar grossartig. Man sieht richtig Licht am Ende des Tunnels!
Mit einer Wiederholung lief es für die RTL-Serie »CSI: Miami« etwas schlechter, als noch in der Vorwoche: 2,74 Millionen bzw. 21,5 % kamen in der in der heraus. Auch »Dr. House« musste sich ebenfalls mit einer Wiederholung mit etwas weniger, als letzten Dienstag zufriedengeben: 3,34 Mio. bzw. 25,3 % reichten dennoch für den Tagessieg. Beime Gesamtpublikum wurden 4,39 Mio. bzw. 13,9 % und 4,44 Mio. bzw. 14,6 $ erreicht. Die US-Komödie »Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung« bedeutete für Sat.1 wieder einen schönen Erfolg: 2,34 Mio. bzw. 18,2 % waren es werberelevant und 3,55 Mio. bzw. 11,5 % wurden insegesamt gemessen. Mit Spielfilmen läuft es für diesen Sender einfach oft überdurchschnittlich gut.

QUOTENMONTAG
»Die Patin« kommt bei den Jüngeren nicht so an
16.12.08 - 2,11 Mio. bzw. 15,7 % in der werberelevanten Zielgruppe - das freut manchen Sender. Aber nicht das erfolgverwöhnte RTL. »Die Patin« bleib auch mit dem zweiten Teil klar unter den Erwartungen. Mit 5,17 Mio- bzw. 16,1 % lief es beim Gesamtpublikum vergleichsweise viel besser. Aber einen Privatsender tröstet sowas leider nicht so sehr. Und dagegen ganz erstaunlich: der über ein halbes Jahrhundert auf dem Buckeltragende filmklassiker »Sissi« Teil 2 erreichte 2,2 Mio. bzw. 16,7 % der 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt kann Sat.1 mit den 4,12 Mio. bzw. 13,3 % ebenfalls recht zufrieden sein.
Aber der US-Actionthriller »Con Air« war für die Veranwortlichen des ZDF sicher eine eben so große angenehme Überraschung. Als Spätfilm kam er auf 3,0 Mio. bzw. 16,4 %. Bei den Werberelevanten kamen mit 1,45 Mio. sogar noch bessere 17,1 % heraus. Zur Primetime mussten sich die Mainzer mit dem TV-Film dagegen zu Recht 7,3 % in der Zielgruppe begnügen. Insgesamt wurden 4,99 Mio. bzw. 15,2 % gemessen.


QUOTENSONNTAG
Milla Jovovich zieht mehr Zielgrüppler als die Ferres
15.12.08 - Das allsonntägliche Duell zwischen Pro7 und RTL ging in der werberelevanten Zielgruppe an den Münchener Sender: »Ultraviolet«, von der TV-Spielfilm als Flop eingestuft, holte 2,49 Mio. bzw. 16,6 % an die Bildschirme. Die erste Folge des Dreiteilers »Die Patin - Kein Weg zurück« kam für den Kölner Sender auf 2,28 Mio. bzw. 15,3 %. Da hatte man sich bei RTL mehr erhofft. Immerhin beim Gesamtpublikum konnte der Auftaktepisode punkten: 5,18 Mio. bzw. 15,0 %. Zum Vergeich erreichte der Pro7-Actionfilm nur 3,01 Mio. bzw. 8,6 %.
Aber natürlich kam niemand am ARD-Tatort vorbei, den 6,49 Mio. bzw. 18,4 % anguckten. Werberelevant waren es hier auch ordentliche 2,28 Nio. bzw. 15,1 %. Und noch ein nicht besonders hoch zu lobender Spielfilm war überdurchschnittlich gut dabei - in dem Fall für RTL2: »Auf Kriegsfuß mit Major Payne« schaffte 1,48 Mio. bzw. 10,0 % in der Zielgruppe. Insgesamt wurden 1,82 Mio. bzw. 5,3 % gemessen.


QUOTENSAMSTAG
Klitschko und Gottschalk auf Augenhöhe
14.12.08 - Einerseits konnte sich »Wetten, dass ...?« wieder in den zweistelligen Bereich vorarbeiten und 10,09 Mio. bzw. 34,3 % beim Gesamtpublikum für das ZDF erreichen, andereseits musste man sich in der werberelevanten Zielgruppe dem anschließenden bei RTL gezeigten Boxkampf geschlagen geben. 3,37 Mio. bzw. 29,6 % standen hier stärkeren 3,61 Mio. bzw. 36,8 % gegenüber. Von besseren Zeit bleibt die Wettshow also weiterhin deutlich entfernt. Aber reden wir nicht immer soviel davon. Es ist auch nur eine Sendung wie jede andere. Insgesamt kam der Boxkampf übrigens auch auf starke 9,67 Mio. bzw. 41,6.
Mit dem Best-of der Castingshow »Supertalent« konnte RTL natürlich nicht so viel erhoffen, wie noch in den Wochen zuvor und es blieb auch bei mäßigen 2,46 Mio. bzw. 8,3 %. Werberelevante waren 1,44 Mio. bzw. 12,9 % darunter. Sat.1 dagegen konnte mit dem Weihnachtsfilm »Das Wunder von Manhattan« schon mehr schaffen: 3,17 Mio. bzw. 10,7 % waren möglich und in der Zielgruppe schauten 1,62 Mio. bzw. 14,3 % heraus.
Abgesclagen dagegen Pro7 mit der Komödie »Tote Hose – Kann nicht, gibt’s nicht«. Die erreichte nur 1,12 Mio. Gesamte und 7,6 % der Werberelevanten. Besser lief es da mit dem Spätfilm: »Tödliche Weihnachten« kam auf 1,42 Mio. bzw. 6,5 % bei allen Zuschauern und 1,01 Mio. bzw. 10,8 %. bei den 14- bis 49-Jährigen.


Quoten-Newsarchiv