Sektion: Show > News

Show-Starts


IMPRO-COMEDYSHOW
»Schillerstraße« startet mit
Jürgen Vogel in die neue Staffel
Fr - ab 30.1.09
20.15 Uhr - Sat.1
Cordula Stratmann beendete mit der letzten Staffel ihr Mietverhätltnis in der Schillerstraße. Die Improshow bekommt also einen neuen Hauptmieter. Wie schon berichtet, wird es der Schauspieler Jürgen Vogel sein. Am bisherigen Sendeplatz wird sich nichts ändern. Das geplante Frauenprogram zum Start ins Wochenende wurde von Sat.1 schon wieder umgeschmissen.


SKETCH-COMEDYSHOW
Parodieshow »TV Helden«
ab Ende Januar bei RTL
Sa - ab 24.1.09
23.30 Uhr - RTL
Vorerst zwei Folgen eines neuen RTL-Comedyformats werden mit Caroline Korneli, Jan Böhmermann und Pierre M. Krause ausgestrahlt. Darin sollen selbstdarstellerische Politiker, selbstverliebte Porno-Darsteller, nervige Call-In-Show-Moderatoren durch den Kakao gezogen werden.


REALITYSHOW
"Himmel und Hölle"
ab Dezember bei »Big Brother«
Mo - 8.12.08
19.00/20.15 Uhr - RTL2
So wie bei der vergangenen Staffel mir "Arm gegen Reich" sind auch in der kommenden 9. Staffel zwei Lager zu erwarten. Die Kandidaten ziehen im Dezember in ihr selbst gewähltes deuerbeobachtes Gefängnis in Köln-Ossendorf. "Himmel und Hölle" soll das Motto lauten, erklärte RTL2-Programmchef Axel nun - was auch immer das genau bedeuten soll.
Die Bewohner müssen bis maximal sechs Monate im Haus verharren. Der Sieger darf mit einer Gewinnsumme von bis zu 250.000 Euro abgehen.
Die Zusammenfassungsendungen des jeweiligen Tages laufen wie gewohnt montags bis samstags um 19.00 Uhr - die wöchentlichen Entscheidungsshows auch ganz wie gehabt montags zunächst ab 20.15 Uhr, ab dem 5. Januar allerdings dann eine Stunde später.
Moderieren werden Miriam Pielhau und Alida Lauenstein.

Update: 5.12.08: Auf der heutigen Pressekonferenz wurden weitere Details bekanntgegeben. Hinter dem bedeutungsschwangeren Motto "Himmel und Hölle" verbirgt sich nichts anderes als eine neu aufgelegte Arm-und-reich-Situation. Die Höllenbewohner übernehmen auch die niedrigen Arbeiten für die Reichen. Und jeder kann natürlich in den jeweils anderen Bereich verbannt bzw. geschickt werde.
Neu ist das "Blitz-Voting" zu dem es jederzeit kommen kann. Das normale Voting bleibt bestehen.

Neben den Zusammenfassungen und den Entscheidungsshows, die wie gesagt RTL2 sendet, übertragen Premiere und die Internetplattform Sevenload live 24 Stunden kostenpflichtig und auch VIVA mischt mit: Wiederholungen der Tageszusammenfassungen werden mittwochs bis freitags um 13.00 und 17.00 Uhr, samstags um 17.00 Uhr und sonntags um 22.00 Uhr laufen. Die Entscheidungsshows werden dienstags um16.00 Uhr beim Musiksender wiederholt. Soviel Medienaufmerksamkeit hat das Schmalspur-Trashformat nicht verdient.


UNTERHALTUNGSSHOW
Mit "Frauenprogramm"
in den Freitags-Quotenkampf
Fr - 30.01.09
21.15 Uhr - Sat.1
Um seinem maroden Freitag aufs Quotenpferd zu helfen startet Sat.1 neue Formate, die vor allem ein weibliches Zielpublikum ansprechen sollen. Zur Primetime wird es die Rankingshow »VIP-Charts« geben, die Mirjam Weichselbraun moderieren soll. Dabei sind die üblichen Zutaten: ein Countdown mit diesen tollen treffenden Ansagen aus dem Off, B- und C-Prominente die diese lustigen Kommentare abliefern. Also ein ganz neues und innovatives Format. Die beharkten Themen sollen dann immer frauen-affin sein. Dieses Format wird nun doch nicht ausgestrahlt.
Eine Stunde später ist dann »Mister Perfect - Der MännerTest«, moderiert von Alexander Mazza, auf Sendung. Pro Show sollen jeweils sechs männliche Kandidaten in Spielrunden durchgecheckt werden. Dabei sollen sie die Gunst der Damen im Studio gewinnen. Kim Fisher, Britt Hagedorn und Jana Ina Zarella fühlen den Kandidaten dann noch auf den Zahn zu fühlen und um deren Stärken und Schwächen herauszukitzeln. Klingt ebenso spannend. Man möchte nicht mit den Personen tauschen, die in den "Kreativ-Abteilungen" der Sender und Produktionsfirmen sitzen. Wirklich Neues zu erfinden, das auch noch was taugt, scheint sehr schwer zu sein. Die Show startet nun am 30.1. - gleich nach der Schillerstraße (s.o.)


Show-News


CASTINGSHOW
RTL plant neue Castingshow für Schauspielernachwuchs

17.12.08 - Ein drittes Casting-show-Format will der Kölner Sender anscheinend im neuen Jahr installieren. Gesucht werden dabei neue Schauspieltalente.
Nach »DSDS« und »Das Supertalent» will der Kölner nun seine Castingshow-Schiene weiter ausbauen. Die "Bild"-Zeitung will von einer neuen Show erfahren habe, in der Nachwuchs-Schauspieler im Mittelpunkt stehen. Im kommenden Herbst und Winter soll das Spektakel gesendet werden. Auf die Suche nach geeigneten Kandidaten habe man sich demnach auch schon gemacht und schon bei Vorauswahl eine hohe Qualitätsmarke angepeilt. Til Schweiger wurde bereits als prominentes Gesicht genannt - ob als Jurymitglied oder in anderer Funktion ist noch unbekannt.



MUSIKSHOW
Der deutsche Vorentscheid fällt flach

16.12.08 - Der NDR will offenbar zum Eurovision Song Contest einen Direktkandidaten schicken und den Vorentscheid ersatzlos streichen.
Nachdem der bisherige Moderator der Show, Thomas Hermanns, aufgrund des letztjährigen Debakels für die deutschen Vertrerinnen "No Angels" erklärte, dass er nicht mehr zur Verfügung steht, reagiert jeder der ausrichtende NDR noch drastischer. Ohne nationalen Vorentscheid schickt man eine Kandidaten direkt ins Rennen nach Moskau. Aber auch auf internationaler Ebene sind starke Veränderungen angekündigt worden (siehe im Beitrag direkt darunter).
"Für 2009 nehmen wir uns ganz bewusst eine Auszeit vom bislang üblichen Verfahren des deutschen Vorentscheids", erklärte ARD-Unterhaltungs-Koordinator Thomas Schreiber. "Wir erhoffen uns eine höhere Teilnahmebereitschaft von international erfolgreichen Künstlern, da wir ihnen den direkten Weg ins Finale in Aussicht stellen." Eine Jury entscheidet dann, wer am 16. Mai 2009 in russland für Deutschland antritt. Durch die Auswahl im Frühjahr sei gewährleistet, dass "die Songs zum Zeitpunkt des Wettbewerbs noch frisch sind", fügt Schreiber hinzu. Das Bewerbungsverfahren endet am 22. Januar.



MUSIKSHOW
Beim Eurovision Song Contest
gibt es wieder eine Jury

13.12.08 - 50 Prozent der Entscheidungkraft der einzelnen Teilnehmerländer werden nun künftig wieder in den Händen von Fachgremien liegen.
Diese gravierende und auch dringend notwendige grundsätzliche Änderung der Abstimmung ist bereits im September beschlossen worden. Allerdings war damals noch unklar, in welchem genauen Verhältnis der Jury- und der Televoting-Stimmanteil zu gewichten ist. NDR-Unterhaltungschef Ralf Quibeldey teilte nun mit, in Moskau (dem nächsten Veranstaltungsort) haben sich die Verantwortlichen nun für 50:50-lösung entschieden. die einzelnen Jurys werden sich aus aus fünf Personen zusammensetzen, die aus einem "professionellen Musikumfeld" rekrutiert werden. Über das deutsche Quintett gibt es noch keine Informationen.

Bleibt zu hoffen, dass mit dieser neuen Variante der Abstimmung dem Riesenproblem abgeholfen werden kann, dass die Televoter in großer Zahl ihren jeweiligen Nachbarländern die Punkte zuschanzten - unabhängig von der Qualität eines Songs. Der Unmut darüber wurde in letzter Zeit immer lauter und zwang die Verantwortlichen zu handeln. Die bisherigen halbherzigen Änderungen, wie z.B. die Einführung von Halbinfals, brachten keine Besserung.


REALITYSHOW
Wann startet der
umstrittene »Goldene Käfig«?
2.12.08 - Das Vierte will offenbar mit einer Adaption der holländischen Realityshow zur Primetime Quote machen. Ein Startermin steht noch nicht fest.
Laut Informationen des "Kontakter" haben der neuere russische Eigentümer des Senders Dmitri Lesnevski und sein Berater Josef Andorfer vor, damit täglich zur Primetime auf Sendung zu gehen. In dem nicht unumstrittenen Format, dass vom Konzept »Big Brother« ähnelt, gewinnt der Kandidat, der am längsten in einer Luxusvilla leben kann.
Andorfer war als Chef von RTL2, einst dafür verantwortlich, dass »Big Brother" nach Deutschland kam. Jetzt geht auch die Weiterentwicklung (ebenfalls ein Endemol-Produkt bald auf sein Konto. In die Kritik geriet das Format in Holland durch Attacken einzelner Bewohner auf ihre Kontrahenten.


Show-Newsarchiv