Sektion: Rubriken > Skandale

Skandal 1
SKANDALE
Der "Fall Eva Herman"
10.09.07 - NDR beendet mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit der 48-jährigen Moderatorin aufgrund ihrer strittigenÄußerungen im Zusammenhang mit Familienwerten im Nationalsozialismus. "Frau Hermans schriftstellerische Tätigkeit ist aus unserer Sicht nicht länger vereinbar mit ihrer Rolle als Fernsehmoderatorin und Talk-Gastgeberin. Dies ist nach ihren Äußerungen anlässlich einer Buchpräsentation in der vergangenen Woche deutlich geworden", erklärt Volker Herres, Programmdirektor beim NDR.
In den vergangenen Tagen machte Herman in Interviews strittige Aussagen. So soll sie im Gespräch mit der »Bild am Sonntag« gesagt haben, dass "Werte wie Familie, Kinder und das Mutterdasein, die auch im Dritten Reich gefördert wurden, anschließend durch die 68er abgeschafft wurden. Vieles, was in dieser Zeit hochgehalten wurde, wurde danach abgeschafft." Dieser und andere "Fälle" führe zum dem Ergebnis, dass Gäste ihren Auftritt bei »Herman und Tietjen« absagten oder stehen von vornherein nicht zur Verfügung stünden. Einer solchen Entwicklung wolle der NDR nicht tatenlos zusehen.
Der Sender will nun die Besetzung der beiden Talkshows »Herman und Tietjen« sowie »NDR Talk Show« komplett überdenken. In der vergangenen Woche hatte auch Jörg Pilawa bekanntgegeben, dass er ab 2008 seine Moderation in der »NDR Talk Show« beenden will.

Update (11.09.07):
Sowohl Eva Herman als auch der Pendo-Verlag wehren sich gegen "tendenziöse Berichterstattungen". Der Verlag, in dem das neue Buch von Eva Herman erscheint, hat die Entscheidung des NDR, die Moderatorin zu entlassen, kritisiert. Nie sei es die Absicht des Verlags oder der Autorin gewesen, in irgendeiner Weise die Ideologie des Nazi-Regimes zu verharmlosen oder sogar gutzuheißen, hieß es in einer Mitteilung. Frau Herman würde fälschlicherweise in den Kontext von Hitler-Sympathisanten" rücken. Der Verlag forderte, "sich mit den Inhalten des Buchs differenziert auseinander zu setzen, statt bei Vorverurteilungen stehen zu bleiben". Ob Eva Herman durch dieses Plädoyer noch einmal zum NDR zurückkehren wird, darf jedoch bezweifelt werden. Man bedauere die Missverständnisse "zutiefst".

Update (12.09.07):
Das ZDF hat die Moderatorin aus der »Johannes B. Kerner« Talkshow nach den Ereignissen der letzten Tage ausgeladen. "Aufgrund der aktuellen Ereignisse haben wir uns in Abstimmung mit der Kerner-Redaktion gegen einen Auftritt von Eva Herman entschieden", erklärte ein ZDF-Sprecher. Kerner selbst akzeptierte diese Entscheidung. Eva Herman hat sich unterdessen in »Bild«für ihre Äußerungen entschuldigt. "Es tut mir leid, wenn meine Äußerungen Anlass zu Missverständnissen gegeben haben. Wenn ich damit die Gefühle von Menschen – insbesondere Opfern der Nazi-Diktatur oder ihren Angehörigen – verletzt haben sollte, dann möchte ich mich dafür entschuldigen", so Herman. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich das genaue Gegenteil eines Nazis bin. Jeder, der mich kennt, weiß, dass für mich Werte zählen wie Liebe, Respekt und Würde."